Eislaufen in Ratingen rund um die Festtage möglich

225
Die Eissporthalle in Ratingen. Foto: Stadt Ratingen
Die Eissporthalle in Ratingen. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Die Ratinger Eissporthalle, Am Sandbach 12, bietet auch rund um die Festtage und den Jahreswechsel die Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen.

Lediglich an Heiligabend (24. Dezember), am ersten Weihnachtstag (25. Dezember) sowie Neujahr (1. Januar) bleibt die Halle geschlossen. Darauf weist die Stadtverwaltung hin.

Am Silvestertag (31. Dezember) können die Hobby-Kufenflitzer von 12 bis 16 Uhr aufs Eis. An den anderen Ferientagen finden erweiterte öffentliche Laufzeiten – täglich ab 10 Uhr – statt. Alle näheren Informationen zu den Öffnungszeiten sind unter Tel. (02102) 550-5250 oder im Internet unter www.eissporthalle-ratingen.de zu erfahren.

Der Einlass in die Eissporthalle erfolgt unter Beachtung der 2G-Regelung. Der Zutritt ist insofern nur Geimpften oder Genesenen unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises sowie eines Lichtbildausweises möglich. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kinder bis zu einem Alter von einschließlich 15 Jahren. Außerhalb der Eisfläche gilt eine generelle Maskenpflicht.

Schü­lerinnen und Schüler in NRW gel­ten nur bis ein­schlie­ß­lich 26. De­zem­ber als ge­tes­tet. In den Weih­nachts­fe­ri­en fal­len sie dann, weil sie kei­nen Test in der Schu­le ma­chen, un­ter die glei­chen Re­geln wie Er­wach­se­ne. Das be­deu­tet für nicht ge­impf­te oder ge­ne­se­ne Kin­der bis ein­schlie­ß­lich 15 Jah­ren, dass sie vom 27. De­zem­ber bis 9. Ja­nu­ar für einen Besuch der Eissporthalle ei­nen Test­nach­weis benötigen.