Großzügige Spende für die Hospizbewegung Ratingen

57
Großzügige Spende für die Hospizbewegung Ratingen. Foto: Hospizbewegung Ratingen
Großzügige Spende für die Hospizbewegung Ratingen. Foto: Hospizbewegung Ratingen

Ratingen. Über eine großzügige Spende in Höhe von 7.740 € durfte sich in der Vorweihnachtszeit die Hospizbewegung Ratingen e.V. freuen, zumal die Spendeneinnahmen während der Pandemie stark eingebrochen sind.

In diesem Jahr schüttete die Gemeinschaftsstiftung der Sparkasse Hilden Ratingen Velbert „Gemeinsam Gutes tun“ eine Summe zugunsten der Hospizbewegung Ratingen e.V. aus. Den Spendenscheck übergaben Björn Schulte und Michael Franzen an den Schatzmeister Helmut Begall und die leitende Koordinatorin Judith Kohlstruck.

Gerade in der herrschenden Pandemiezeit spielt die Trauerarbeit eine große Rolle. Viele Menschen konnten sich von ihren Verstorbenen nicht angemessen oder sogar überhaupt nicht verabschieden. Die Angebote der Trauerbegleitung werden daher dankbar angenommen.

Diese Spende nun fließt deshalb vor allem in die Arbeit mit trauernden Menschen ein.