Kreis Mettmann: Mobile-Impfaktionen gegen Corona

180
Ein Arzt zieht eine Spritze auf. Foto: pixabay/symbolbild
Ein Arzt zieht eine Spritze auf. Foto: pixabay/symbolbild

Kreis Mettmann. Der Kreis Mettmann bietet ergänzend zu den Impfungen der niedergelassenen Ärzte mobile Impfaktionen an.

Es sind Erst-, Zweit- und Drittimpfungen möglich. Auffrischungsimpfungen können grundsätzlich fünf Monate nach der Zweitimpfung durchgeführt werden. Personen, bei denen die Grundimmunisierung weniger als fünf Monate zurückliegt, werden aber nicht zurückgewiesen, sofern ein Mindestabstand von vier Monaten erfüllt ist. Geimpft werden Personen ab 12 Jahren.

  • Montag, 20. Dezember:
    Agentur für Arbeit/Jobcenter ME-aktiv, Marie-Curie-Straße 1-5, Mettmann von 9.30 bis 15 Uhr
  • Montag, 20. Dezember:
    Kreuzstraße 13, Monheim-Baumberg von 10 bis 16 Uhr
  • Mittwoch, 22. Dezember:
    Hildener Winterdorf von 11 bis 19 Uhr
  • Donnerstag, 23. Dezember:
    Holzwegpassage Monheim von 10 bis 15 Uhr
  • Montag, 27. Dezember:
    DITIB Türkisch-Islamischer Kulturverein Langenfeld, Industriestraße 53 von 14 bis 18 Uhr

Um Wartezeiten zu verkürzen, bittet der Kreis Mettmann, bereits vorab das Aufklärungsmerkblatt sowie den Anamnese- und Einwilligungsbogen des Robert Koch-Instituts ausgedruckt und ausgefüllt mitzubringen. Weitere Informationen unter www.kreis-mettmann-corona.de/.