Corona-Inzidenz in NRW stagniert am Wochenende

37
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/Symbolbild
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/Symbolbild

Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen ist die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen innerhalb von 24 Stunden fast unverändert geblieben.

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche erreichte am Sonntag nach Angaben des Robert Koch-Instituts 237,0 nach 238,3 am Vortag. Eine Woche zuvor hatte der Wert noch 279,6 betragen. Bundesweit lag die Inzidenz am Sonntag mit 315,4 weiterhin deutlich höher als in NRW.

Für NRW wurden innerhalb eines Tages 5210 neue Corona-Infektionen sowie 17 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus gemeldet. Mit einer Inzidenz von 511,0 lag der Kreis Lippe landesweit weiterhin an der Spitze – gefolgt von Remscheid (354,2) und dem Oberbergischen Kreis (349,6). Am niedrigsten war die Inzidenz in Münster mit 107,1.