Frontalzusammenstoß in Wülfrath: Mehr als 10.000 Euro Schaden

1905
Einer der Unfallwagen nach dem Frontalzusammenstoß in Wülfrath. Foto: Polizei

Wülfrath. Bei einem Frontalzusammenstoß sind am Samstag drei Menschen in Wülfrath schwer verletzt worden. Das meldet jetzt die Polizei zu dem Unfall auf der Flandersbacher Straße.

Gegen 16.45 Uhr fuhr ein 21-jähriger Wülfrather mit seinem Nissan auf der Flandersbacher Straße in Richtung Rützkausener Straße. Neben dem Fahrer saß ein 19-jähriger Wülfrather als Beifahrer.

„Aus bislang noch ungeklärter Ursache verlor der Fahrer des Nissans die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn“, heißt es in dem Bericht der Polizei. „Hier stieß er frontal mit dem VW-Transporter eines 49-jährigen Wülfrathers zusammen, der die Flandersbacher Straße in Fahrtrichtung Innenstadt befuhr.“

Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrer sowie der Beifahrer des Nissans schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte die Verletzten in ein Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für ca. eine Stunde war die Straße im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt. Der Sachschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

Der Bericht der Feuerwehr dazu steht hier.