Nächtliche Schlägerei auf Spielplatz: Kripo ermittelt

84
Die Kriminalpolizei ermittelt in einem Fall. Foto: Polizei/symbolbild
Die Kriminalpolizei ermittelt in einem Fall. Foto: Polizei/symbolbild

Ratingen. In der Nacht zu Samstag ist die Polizei aufgrund einer Schlägerei zu einem Spielplatz an der Straße „Am Trinsenturm“ ausgerückt.

Anwohner meldete sich laut Polizei gegen 00.10 Uhr, weil es auf dem Spielplatz zu einer Prügelei gekommen ist. Noch vor Eintreffen der Beamten war sich die Gruppe in Richtung Minoritenstraße geflüchtet. Am Rathausvorplatz trafen die Polizisten zirka zehn junge Männer an – einigen versuchten, erneut zu flüchten.

Einen 16-jährigen Ratinger stellten die Beamten; bei ihm fanden sie eine geringe Menge Cannabis.

„Bei einem 29-jährigen Ratinger konnte eine frische Schürfwunde festgestellt werden“, so die Polizei. Zeugen gaben an, der 29-Jährige sei zuvor auf dem Spielplatz geschlagen worden. „Der Ratinger war stark alkoholisiert und verweigerte Angaben zum Sachverhalt“, berichtet die Behörde. Er habe Widerstand geleistet. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den 29-Jährigen wegen Widerstand und Bedrohung ein. Ein Atemalkoholtest ergab 1,9 Promille.

Hinsichtlich der körperlichen Auseinandersetzung leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ein. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Ratingen, Telefon 02102 9981 6210, in Verbindung zu setzen.