Freie Plätze für den Kulturrucksack-Ausflug nach Essen

105
Auf dem Wimmelbild des Kölner Künstlers Christoph Baum ist links die Alte Synagoge zu sehen, Ziel des ersten „Kulturrucksack
Auf dem Wimmelbild des Kölner Künstlers Christoph Baum ist links die Alte Synagoge zu sehen, Ziel des ersten „Kulturrucksack"-Ausflugs im neuen Jahr. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Für den nächsten kostenfreien Tagesausflug im Rahmen des „Kulturrucksack“-Programms gibt es noch freie Plätze für alle interessierten Zehn- bis 14-Jährigen. Der Trip führt am Sonntag, 9. Januar, nach Essen, unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln.  

Ziel ist die Alte Synagoge Essen, die sich im früheren Synagogenbau der jüdischen Gemeinde befindet und wo sich die Ausflügler auf eine spannende Führung freuen dürfen. Das Baukunstwerk gehört zu den größten und architektonisch bedeutendsten, freistehenden Synagogenbauten in Europa. Die Gruppe trifft sich um 11 Uhr am S-Bahnhof Ratingen Ost.

Anmeldungen nimmt Michael Baaske vom Jugendamt per E-Mail entgegen unter info@spielmobilfelix.de. Das Programm „Kulturrucksack NRW“ wird gefördert durch das nordrhein-westfälische Ministerium für Kultur und das Ministerium für Familie.