Hörbuch-Projekt in Süd: Senioren lesen für Kinder vor

68
Die Freunde über das Projekt ist im Kinder- und Familienzentrum Händelstraße groß. Foto: Kreisstadt Mettmann
Die Freunde über das Projekt ist im Kinder- und Familienzentrum Händelstraße groß. Foto: Kreisstadt Mettmann

Mettmann. Im November hatte sich der Förderverein des Städtischen Kinder- und Familienzentrums Händelstraße für das NRW-Förderprogramm „Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben“ mit dem Projekt „Hörbuch: die Senioren lesen für die Kinder vor“ beworben und Fördergelder in Höhe von 1000 Euro erhalten.

Schon lange pflegen und leben das Kinder- und Familienzentrum und das Caritas Altenstift in Mettmann-Süd eine wertvolle Kooperation.

„Jedes Treffen, jeder Brief und jeder Austausch ist für beide Seiten ein Gewinn“, sagt Nina Kantstein, stellvertretende Leiterin des Kinder- und Familienzentrums. Dies wollte der Förderverein stärken und hatte die Idee entwickelt, mit den Senioren und Seniorinnen Geschichten, Märchen und Erzählungen auf Tonieboxen aufzunehmen und sie dem Kindergarten zu schenken.

Als der Gründer der Tonie-Box davon erfuhr, war er so begeistert, dass er der Kita neun Starter Sets und weitere fünf Kreativ Tonies schenkte. Der Förderverein brachte noch schöne Begleitbücher mit den Lebensgeschichten der Vorleserinnen und Vorleser heraus.

Alle Beteiligten waren mit großer Begeisterung bei der Sache. Die Geschichten und wahren Erzählungen konnten dank der Fördermittel professionell aufgenommen werden. Außerdem wurde noch ein Buch mit Fotos und den Erzählungen herausgebracht.

So hat nun jede Gruppe im Kindergarten eine eigene Toniebox und einen Kreativtonie mit liebevollen und einzigartigen Geschichten. Als Höhepunkt wird es noch einen kleinen Film als Erinnerung an die Aufnahmen im Altenstift sowie den strahlenden Kinderaugen beim Hören der ersten Geschichte geben.

Als Dank erhalten die Bewohner und Bewohnerinnen nicht nur den Film, sondern auch eine Toniebox, die von den großen und kleinen Kindergartenkindern besungen wird und im Altenstift kindliche Freude verbreiten soll.