Heißes Öl für den Weihnachtsbraten entzündete sich / Feuerwehr musste löschen

224
Beim Versuch, das Öl für den Weihnachtsbraten zu erhitzen, fing die Dunstabzugshaube Feuer. Sie wurde total zerstört. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen. Beim Versuch, den Weihnachtsbraten anzubraten, ist es in Tiefenbroich zu einem Küchenbrand gekommen. Die Ratinger Feuerwehr musste löschen.

Zu dem Einsatz an der Barbarastraße in Tiefenbroich kam es nach Mitteilung der Ratinger Feuerwehr am Donnerstag um kurz nach 18 Uhr. „Kurz bevor der Weihnachtsbraten im Topf mit heißem Öl angebraten werden konnte, entzündete sich das heiße Öl“, berichtet die Feuerwehr.

Die Dunstabzugshaube brannte sofort, so dass auch „das geistesgegenwärtige Abdecken des brennenden Öls im Topf durch einen Deckel“ nicht mehr ausreichte. Die Feuerwehr musste alarmiert werden.

Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell mit einem Strahlrohr löschen, berichtet die Wehr. Das Haus wurde im Anschluss mit einem Hochdrucklüfter vom Rauch befreit. Die Abzugshaube und der durch die Garage geführte Abluftkanal der Abzugshaube wurden noch mit der Wärmebildkamera auf Temperaturentwicklung untersucht.

„Bei dem Einsatz wurde glücklicherweise niemand verletzt“, meldet die Ratinger Feuerwehr.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und der Löschzug Tiefenbroich der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus.