Ratingen: Einbrecher nutzen Weihnachtszeit

176
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Ratingen. Kurz vor und den Weihnachtstagen ist es im Ratinger Stadtgebiet zu mehreren Einbrüchen gekommen. Die Polizei ermittelt.

Am Donnerstag, 23. Dezember, kam es laut Polizei zu einem Tageswohnungseinbruch in ein freistehendes Einfamilienhaus am Erlenweg in Ratingen-Lintorf. „Unbekannte Täter drangen in der Zeit von 11.30 bis 19.30 Uhr gewaltsam durch eine in der oberen Etage gelegene Balkontür in die Wohnräumlichkeiten ein und durchsuchten diese nach Wertgegenständen“, hieß es zu der Tat.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen verließen die Täter den Tatort durch ein Fenster des Wintergartens und flohen anschließend in unbekannte Richtung. Der durch den Einbruch entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf mehrere Hundert Euro geschätzt, der Beuteschaden konnte im Rahmen der Anzeigenerstattung zunächst nicht näher verifiziert werden.

Auch am Heiligen Abend kam es zu zwei Einbrüchen: Laut Polizei sind Unbekannte am Freitag, 24. Dezember, in ein Reihenhaus an der Flurstraße in Ratingen-Breitscheid  eingedrungen. Die Tat geschah in der Zeit zwischen 17 und 22 Uhr. Die Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt durch ein Kellerfenster. Sie durchsuchten die Wohnräume nach Wertgegenständen und flohen anschließend unerkannt in unbekannte Richtung. „Die Tatbeute konnte im Rahmen der Anzeigenaufnahme zunächst nicht näher verifiziert werden“, so die Behörde. „Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.“

Ebenfalls am 24. Dezember kam es zu einem Tageswohnungseinbruch in ein Wohnhaus an der Straße Rehhecke in Ratingen-Lintorf. „Der oder die unbekannten Täter drangen, in der Zeit von 14.30 bis 20.45 Uhr, gewaltsam durch eine zur Straße hin gelegene Terrassentür in die Wohnräumlichkeiten der Geschädigten ein“, berichtet die Polizei. Die Tatbeute konnte im Rahmen der Anzeigenaufnahme nicht näher verifiziert werden. „Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt“, hieß es.

Am Samstag, 25. Dezember, dem ersten Weihnachtsfeiertag, kam es laut Polizei zu einem Tageswohnungseinbruch in eine Wohnung an der Max-Planck-Straße in Ratingen-West. Die Täter drangen im Zeitraum zwischen von 16 und 20.55 Uhr gewaltsam durch eine Balkonfenster in die Wohnräume der Geschädigten ein.

„Sie durchsuchten diese nach Wertgegenständen und flohen anschließend vermutlich auf dem Einstiegsweg in unbekannte Richtung“, informiert die Polizei. „Die Tatbeute konnte im Rahmen der Anzeigenaufnahme zunächst nicht näher verifiziert werden. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.“

In der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagmorgen ereignete sich eine weitere Einbruchstat: Unbekannte verschafften sich Zugang in ein Restaurant an der Bahnstraße 15 in Ratingen.

Die Täter drangen laut Polizei vermutlich durch eine zur Graf-Adolf-Straße hin liegende Seitentür in die Räumlichkeiten der Gaststätte ein. „Sie durchsuchten diese nach Wertgegenständen und flohen anschließend unerkannt auf dem Einstiegsweg“, hieß es. „Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen entwendeten der oder die Einbrecher Bargeld sowie diverse Elektronikgegenstände.“ Den Beuteschaden schätzt die Polizei auf mehrere Tausend Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 9981 6210, jederzeit entgegen.