Wohnhausbrand: Rauch quoll aus den Fenstern

36
Das ausgeschaltete Blaulicht eines Feuerwehrautos. Foto: Volkmann/symbolbild
Das ausgeschaltete Blaulicht eines Feuerwehrautos. Foto: Volkmann/symbolbild

Langenfeld. Am Dienstagnachmittag ist es an der Geschwister-Scholl-Straße zu einem Feuerwehreinsatz gekommen: In einem Wohnhaus war ein Brand ausgebrochen.

Laut Feuerwehr Langenfeld ging der Alarm um 15.37 Uhr ein. „Nach wenigen Minuten erreicht in die Einsatzkräfte die gemeldete Adresse und erblickten ein Einfamilienhaus aus dessen Fenstern starker Rauch quoll“, hieß es. Insgesamt waren 40 Brandschützer im Einsatz, die Feuerwehr mit zwölf Fahrzeugen vor Ort.

„Die Einsatzkräfte konnten innerhalb weniger Minuten das Feuer bekämpfen“, berichtet die Wehr. Dennoch sei es durch den Brand und die massive Rauchentwicklung zu einem erheblichen Schaden am Gebäude gekommen.

Nach Abschluss der Löschmaßnahmen lüftete die Feuerwehr die Räume. Das Haus ist nach Angaben der Langenfelder Wehr derzeit nicht bewohnbar.

Gegen 17.30 Uhr konnte der Einsatz für beendet erklärt werden.