A3: Jahrmarkt-Bude gerät auf Autobahn in Brand

3615
Feuer A3 Jahrmarkt
Die Feuerwehr Ratingen rückte auf die A3 aus. Foto: FW Ratingen

Ratingen. Im Bereich Ratingen-Breitscheid ist die Feuerwehr am heutigen Freitagnachmittag auf der A3 in Fahrtrichtung Köln im Einsatz gewesen. Ein Anhänger fing Feuer.

„Auf der A3 in Fahrtrichtung Köln, etwa auf Höhe der Raststätte Hösel, geriet am letzten Nachmittag des Jahres ein LKW-Anhänger in Brand“, berichtet die Ratinger Feuerwehr zu dem Einsatz. Alarmiert worden sind die Brandschützer gegen 14.51 Uhr.

Ein Autofahrer machte den Fahrer des Lastwagens zuvor auf den Brand aufmerksam. Der Lkw-Fahrer handelte geistesgegenwärtig: Er steuerte den Laster auf den Standstreifen, kuppelte den Hänger vom Zugfahrzeug ab und versetze seinen Lkw sodann. „Durch diese umsichtige Handlung blieben die Flammen auf den Anhänger begrenzt“, so ein Feuerwehrsprecher.

Als die ersten Feuerwehrkräfte vor Ort auf der A3 eintrafen, brannte der vordere Bereich des Anhängers mit transportiertem Jahrmarkt-Fahrgeschäft. „Der fortgeschrittene Brand konnte durch zwei mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupps mit zwei Strahlrohren schnell unter Kontrolle gebracht werden“, hieß es. Der Anhänger wurde schwer beschädigt. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Während der Löscharbeiten war die Autobahn zeitweise in beiden Richtungen gesperrt.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Löschzüge Breitscheid und Mitte der Feuerwehr Ratingen, die Polizei sowie der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus.