Aktuelle Corona-Zahlen in Essen – 31. Dezember

279
Die aktuellen Corona-Zahlen für Essen. Bild: pixabay
Die aktuellen Corona-Zahlen für Essen. Bild: pixabay

Essen. 361 Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet das Landeszentrum Gesundheit NRW für die Stadt Essen am heutigen Freitag.

Nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit NRW (LZG NRW) gibt es somit seit Beginn der Coronavirus-Pandemie 43.415 gemeldete positive Covid-19-Fälle.

Als aktuell infiziert gelten nach Schätzungen des LZG etwa 2.700 Bürgerinnen und Bürger. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Essen liegt bei 235,1 (+ 27,1). In den vergangenen sieben Tagen hat das Robert-Koch-Institut 1.369 Neuinfektionen registriert. Die Zahl der Todesfälle liegt laut Stadtverwaltung bei 662 (+1).

Von einer Covid-19-Infektion erholt haben sich hingegen inzwischen insgesamt 40.100 Bürgerinnen und Bürger. Das geht aus der Schätzung des Landeszentrums Gesundheit hervor.

Am Donnerstag wies die Essener Stadtverwaltung zudem auf die neuen Regelungen bezüglich der Auffrischungsimpfungen bei Kindern ab zwölf Jahren hin. Gemäß aktualisiertem Erlass des Landes NRW können nun auch alle Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren drei Monate nach der Zweitimpfung eine Boosterimpfung erhalten.

Die Stadtverwaltung hierzu: „Zwar gibt es hierfür noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO), der Bund hatte zwischenzeitlich allerdings die Haftungsfrage bei einem möglichen Impfschaden geklärt. Bei einer Booster-Impfung von 12- bis 15 Jährigen muss eine erziehungsberechtige Person anwesend sein. Bei 12- bis 17 Jährigen ist in jedem Fall das ärztliche Aufklärungsgespräch sowie die Einwilligung der sorgeberechtigten Person bzw. des Impflings schriftlich zu dokumentieren. Der neue Impferlass des Landes NRW wird ab sofort auch bei allen städtischen Impfaktionen umgesetzt.“