ÖPNV: Wegen Personallage wieder Ausfälle geplant

65
Ein Bus der Wuppertaler Stadtwerke ist unterwegs. Foto: Volkmann
Ein Bus der Wuppertaler Stadtwerke ist unterwegs. Foto: Volkmann

Wuppertal. Pendler und Reisende müssen sich im Busverkehr der WSW weiterhin auf Einschränkungen einstellen.

„Wegen der immer noch angespannten Personallage arbeiten die Wuppertaler Stadtwerke in der kommenden Woche im Busverkehr noch einmal mit geplanten Ausfällen“, teilen die WSW mit. Ausfälle würden vorher festgelegt und könnten so an die Kunden kommuniziert werden.

Die geplant ausfallenden Fahrten werden entsprechend in der WSW Move-App sowie der Fahrplanauskunft, dem Abfahrtmonitor und den Fahrgastinformationstafeln an den Haltestellen angezeigt.

Die Wuppertaler Stadtwerke empfehlen, sich dort vorab zu informieren. Bei der Festlegung der ausfallenden Fahrten achten die WSW darauf, dass möglichst wenige Kunden betroffen sind. Auch die Auswirkungen auf Schüler- und Univerkehr sollen gering gehalten werden.