Kulturrucksack: Jugendliche besichtigen Synagoge

65
Der erste Kulturrucksack-Tagesausflug führte die Ratinger Gruppe in die Alte Synagoge nach Essen. Foto: Stadt Ratingen
Der erste Kulturrucksack-Tagesausflug führte die Ratinger Gruppe in die Alte Synagoge nach Essen. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Der erste „Kulturrucksack“-Tagesausflug des Jahres führte eine Ratinger Schülergruppe am Sonntag, 9. Januar, in die Alte Synagoge nach Essen.

-Anzeige-
blank

Der monumentale Kuppelbau aus Muschelkalk, zu dem ursprünglich ein umbauter Vorhof gehörte, wurde in den Jahren 1911 bis 1913 durch den Architekten Edmund Körner als Gotteshaus für die Synagogengemeinde Essen errichtet.

Im Rahmen einer 90-minütigen Führung erhielten die Ausflügler einen Einblick in die jüdische Lebenswelt von früher und heute. Mit einem kurzen Stadtrundgang und dem Besuch einer Eisdiele klang der Ausflug dann gemütlich aus.

Der nächste Ausflug ist für Februar geplant. Datum und Ziel werden in Kürze bekannt gegeben oder können per E-Mail bei Michael Baaske vom Jugendamt per Mail an info@spielmobilfelix.de erfragt werden. Das Landesprogramm „Kulturrucksack NRW“ wird gefördert durch das nordrhein-westfälische Ministerium für Kultur und das Ministerium für Familie.