13-Jähriger stellt sich mit Mutter nach Streit bei Polizei

19
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Essen. Nach einem eskalierten Streit unter Jugendlichen in Essen hat sich ein 13-Jähriger mit seiner Mutter bei der Polizei gestellt.

-Anzeige-

Laut Mitteilung von Freitag soll der Jugendliche am 6. Januar in der Nähe des Hauptbahnhofs einen 18-Jährigen verletzt haben. Der junge Mann hatte mehrere Schnittverletzungen. Beteiligt an der Auseinandersetzung waren zwei Gruppen mit insgesamt sieben Jugendlichen. Der 13-Jährige war unerkannt vom Tatort geflüchtet.

Die Kriminalpolizei wertete Videoaufzeichnungen aus und befragte mehrere Zeugen. Die Polizei ist überzeugt, dass sich daraufhin der Jugendliche wegen des Ermittlungsdrucks gemeldet hat. Die Familie des noch strafunmündigen 13-Jährigen wird jetzt vom Essener Jugendamt betreut. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Streits sind noch nicht abgeschlossen.