Anklage nach mutmaßlichem Sexualmord in Hamm

14
Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild
Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild

Hamm. Rund vier Monate nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Hamm hat die Staatsanwaltschaft Dortmund Anklage am Landgericht Dortmund erhoben.

-Anzeige-
blank

Sie wirft einem 27-jährigen Hammer einen Sexualmord vor. Der Mann soll die 25-Jährige am 19. September in einem Teich am Oberlandesgericht Hamm mit einem Messer erstochen haben. Ein Passant hatte die teilweise unbekleidete Frauenleiche am Morgen entdeckt. Opfer und Täter kannten sich nach den bisherigen Erkenntnissen nicht. Über die Zulassung der Anklage muss jetzt das Landgericht Dortmund entscheiden. Zuvor hatte der «Westfälische Anzeiger» (online) über die Anklage berichtet.