Dezentrale Impfstelle öffnet in Wülfrath: Mit Termin

362
Die Nadel einer Spritze vor einem gelben Hintergrund. Foto: pixabay/symbolbild
Die Nadel einer Spritze vor einem gelben Hintergrund. Foto: pixabay/symbolbild

Wülfrath. Am Dienstag, 18. Januar, eröffnet die dezentrale Impfstelle des Kreises Mettmann in Wülfrath an der Wilhelmstraße 65 – im ehemaligen Autohaus Thiel. Das teilt die Kreisverwaltung mit.

-Anzeige-
blank

Dienstags bis donnerstags können sich Personen ab zwölf Jahren von 10 bis 18 Uhr impfen lassen. Termine für die dezentrale Impfstelle in Wülfrath müssen vorab gebucht werden.

„In allen dezentralen Impfstellen wird mit den Impfstoffen von Biontech und Moderna geimpft“, teilt der Kreis mit. Es seien Erst-, Zweit- und Drittimpfungen möglich. „Auffrischungsimpfungen können grundsätzlich drei Monate nach der Zweitimpfung durchgeführt werden“, heißt es zudem.

Um Wartezeiten zu verkürzen bittet der Kreis Mettmann, bereits vorab das Aufklärungsmerkblatt sowie den Anamnese- und Einwilligungsbogen des Robert Koch-Instituts ausgedruckt und ausgefüllt mitzubringen.

Für Impfwillige, die mit dem Auto zum Standort kommen: Es kann vor der Impfstelle oder beim Rathaus geparkt werden.

In Kürze werden laut Kreisverwaltung weitere dezentrale Impfstellen in Heiligenhaus und Monheim eröffnen. Darüber hinaus bietet der Kreis Mettmann mobile Impfangebote in den kreisangehörigen Städten an.