NRW stockt „Notfonds Weiterbildung“ auf

9
Banknoten von 50, 20 und 10 Euro liegen auf einem Haufen. Foto: Jens Wolf/dpa/Symbolbild
Banknoten von 50, 20 und 10 Euro liegen auf einem Haufen. Foto: Jens Wolf/dpa/Symbolbild

Düsseldorf. Die Landesregierung will die gemeinwohlorientierte Weiterbildung in der Corona-Krise weiter unterstützen.

-Anzeige-

Zu diesem Zweck werde der «Notfonds Weiterbildung» bis zum 31. März 2022 verlängert und mit weiteren vier Millionen Euro ausgestattet, teilte das Kulturministerium am Freitag in Düsseldorf mit. Mit der jetzigen Erhöhung seien somit Hilfen von insgesamt 48,5 Millionen Euro seit 2020 ermöglicht worden.

Der Notfonds richtet sich an Einrichtungen, die nach dem Weiterbildungsgesetz gefördert werden und coronabedingte finanzielle Ausfälle haben. Die Mittel können bei den zuständigen Bezirksregierungen beantragt werden; Formulare sind auf deren Internetseiten zu finden. Die Frist für die Anträge endet am 30. April 2022.