Luftlinien-Tarif in der Rheinbahn-App verfügbar

139
Ein Bus der Rheinbahn steht an einer Haltestelle. Foto: Rheinbahn
Ein Bus der Rheinbahn steht an einer Haltestelle. Foto: Rheinbahn

Düsseldorf. In Bus oder Bahn steigen, ohne lange zu überlegen, welches Ticket und welchen Tarif man braucht – das geht mit dem landesweiten E-Tarif „eezy“. Den elektronischen Tarif können die Fahrgäste mit ihren Smartphones nutzen.

Der neue Tarif bietet einen solle einen unkomplizierteren Zugang zu Bus und Bahn bieten und macht so den Umstieg vom Auto auf den Nahverkehr leichter machen. „Mobilität in Düsseldorf und Umgebung wird so zum Kinderspiel“, meint die Rheinbahn. Wer mit „eezy“ unterwegs ist, tippt kurz vor Fahrtantritt in der neuen Rheinbahn-App auf den „Check In“-Button. Unterwegs wird ein QR-Code auf dem Bildschirm für die Ticketkontrolle angezeigt. Nach Ankunft am Ziel checken die Fahrgäste einfach per Fingertipp wieder aus der App aus.

Die Fahrtkosten setzen sich aus einem Grundpreis und einem Kilometerpreis zusammen und errechnen sich aus der kürzesten Distanz zwischen Start- und Zielort (Luftlinie). Für das Rheinbahn-Gebiet gilt der VRR-Tarif von 1,50 Euro als Grundpreis und 0,25 Euro pro Kilometer. Pro Fahrt zahlen die Fahrgäste nicht mehr, als das vergleichbare Einzel-Ticket in der jeweiligen Preisstufe kostet. Innerhalb von 24 Stunden sind die Fahrtkosten mit „eezy“ im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr auf 25 Euro gedeckelt. Landesweit liegt der Deckel bei 30 Euro.

Der neue E-Tarif ist in vielen Fällen günstiger. Beispielsweise kostet die Strecke vom Düsseldorfer Hauptbahnhof zum Neusser Hauptbahnhof mit „eezy“ 3,50 Euro. Ein Einzel-Ticket für diese Strecke kostet 6 Euro.

„Als Rheinbahn wollen wir Mobilität in unserer Stadt und Region immer einfach machen. Unsere neue Rheinbahn App ist daher gespickt mit vielen intuitiven Funktionen, die Bus- und Bahnfahren noch unkomplizierter machen. Ein wichtiger Baustein dafür ist der neue E-Tarif. Unsere Kundinnen und Kunden können so mit uns ganz „eezy“ unterwegs sein – ohne einen Gedanken an das passende Ticket zu verlieren“, erklärt Susanne Momberg, Vorstand Finanzen der Rheinbahn.

Die neue Rheinbahn-App ist im App Store und im Google Play Store für die Betriebssysteme iOS und Android verfügbar.