Messe verschiebt fünf Fachmessen in den Frühsommer

37
Blick auf die Halle 1 der Messe Düsseldorf
Blick auf die Halle 1 der Messe Düsseldorf. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Düsseldorf. Wegen der sich schnell ausbreitenden Omikron-Variante verschiebt die Messe Düsseldorf fünf Fachmessen in den Frühsommer. Betroffen seien die Veranstaltungen Beauty, Top Hair, ProWine, wire und Tube, kündigte die Messe am Donnerstag an.

Als erste Düsseldorfer Fachmessen sollen dieses Jahr nun die Beauty vom 6. bis 8. Mai und die Top Hair vom 7. bis 8. Mai stattfinden, gefolgt von der ProWein vom 15. bis 17. Mai. Alle drei Messen hätten ursprünglich im März stattfinden sollen.

Diese Änderungen im Düsseldorfer Messekalender führen auch zu einer Verschiebung der wire und Tube (Ursprungstermin 9. bis 13. Mai), die nun vom 20. bis 24. Juni stattfinden. Denn die beteiligten Maschinenbauunternehmen benötigen besonders lange Vorlaufzeiten.

Zuvor war bereits die Handelstechnikmesse EuroCiS vom Februar auf die Zeit vom 31. Mai bis 2. Juni verschoben worden. Die für Ende Januar geplante Wassersportmesse boot wurde abgesagt.

Messe-Chef Wolfram Diener betonte, mit der Verlegung erwarte die Messe nicht nur ein abgeschwächtes Infektionsgeschehen. Sei gehe auch davon aus, dass mehr Menschen aus dem Ausland teilnehmen könnten.

Der Düsseldorfer Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) begrüßte die Entscheidung. «Die aktuell verschärfte Pandemielage lässt derzeit keine hinreichende Planungssicherheit zu. Die Messeverschiebungen in den Frühsommer sind daher für alle Beteiligten am sinnvollsten», sagte er.