Klaus Wiener zu Gast im Rathaus

32
Bürgermeister Christoph Schultz (l.) begrüßte den Bundestagsabgeordneten Dr. Klaus Wiener (r.) im Rathaus. Foto: Stadt Erkrath
Bürgermeister Christoph Schultz (l.) begrüßte den Bundestagsabgeordneten Dr. Klaus Wiener (r.) im Rathaus. Foto: Stadt Erkrath

Erkrath. Bürgermeister Christoph Schultz begrüßte den Bundestagsabgeordneten Dr. Klaus Wiener im Rathaus und tauschte sich mit ihm über die aktuellen infrastrukturellen Entwicklungen in Erkrath sowie politischen Themen im Bund aus. Für Wiener war es nach seinem Amtsantritt in Berlin der erste Besuch im Erkrather Rathaus.

Bürgermeister Christoph Schultz gratulierte Dr. Klaus Wiener zur Wahl in den Bundestag und wünschte ihm stellvertretend für alle Erkratherinnen und Erkrather viel Erfolg für die ehrenvolle Aufgabe: „Die Entscheidungen auf Bundesebene sind für die Menschen in unserem Land von großer Bedeutung und betreffen die Kommunen als Träger der öffentlichen Verwaltung meist unmittelbar. Insofern ist ein enger und offener Austausch über regionale sowie überregionale Herausforderungen und Ziele sehr hilfreich.“

Dem pflichtete der Bundestagsabgeordnete bei und nannte gleich ein paar inhaltliche Akzente: „Erkrath macht sehr viel in Sachen Nachhaltigkeit“, lobte Wiener, der dafür plädiert, „Ökonomie und Ökologie miteinander zu verbinden“. Eine wichtige Übereinkunft stellt dabei die Bezahlbarkeit und Versorgungssicherheit von Energie dar. Nach einem intensiven Austausch waren sich Christoph Schultz und Klaus Wiener einig: Der direkte Draht von Erkrath nach Berlin steht und wird weiter gepflegt.