Greenfiber: Interesse am Glasfasernetz „riesig“

272
Beraten vor Ort: Irineos Sidiropoulos und Projektleiterin Anja Fehlhaber von Greenfiber. Foto: Greenfiber
Beraten vor Ort: Irineos Sidiropoulos und Projektleiterin Anja Fehlhaber von Greenfiber. Foto: Greenfiber

Wülfrath. Seit rund einer Woche gibt es das Glasfaser-Beratungsbüro in
Wülfrath, um das Projekt zu begleiten. Laut Greenfiber wird das Angebot gut angenommen.

„Täglich geben Glasfaserfachleute Informationen rund um das kommunale
Datennetz“, freut man sich bei Greenfiber, jenem Infrastrukturunternehmen, das gemeinsam mit den Stadtwerken das Glasfasernetz erreichten möchte.

Die Anlaufstellen findet Interessierte in der Schalterhalle des Sparkassengebäude. „Unser Angebot wird sehr gut angenommen“, bestätigt Irineos Sidiropoulos. Er leitet das Greenfiber-Team vor Ort. „Das Interesse am Glasfasernetz für alle ist riesig. Viele haben sich schon intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt.“

Öffnungszeiten des Beratungsbüros:
      • Montag und Dienstag: 9 bis 16 Uhr
      • Mittwoch: 9 bis 13 Uhr
      • Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
      • Freitag: 9 bis 13 Uhr

Derzeit gilt es für die Projektierende, die Quote einzuhalten: Bis zum 13. März müssten 30 Prozent der Haushalte in der Stadt sich für den Anschluss entscheiden, damit das schnelle
Netz nach Wülfrath kommt. „Wer sich innerhalb der Frist für einen Glasfaseranschluss entscheidet, zahlt für die Errichtung keinen Cent“, informiert Greenfiber.

Die Stadtwerke und das Internetunternehmen zeigen sich zuversichtlich, die Quote zu
erreichen. „Kommen Sie vorbei und bringen uns Ihre Fragen mit – wir versorgen Sie mit
Antworten und allen weiteren notwendigen Informationen“, lädt Iris Sidiropoulos die Wülfrather Bürger ein.

Die Beratungen finden auch ohne vorherige Terminabsprache statt. Ein 3G-Nachweis ist erforderlich. Informationen gibt es zudem telefonisch unter 0800 822 0 228 oder per E-Mail an info@greenfiber.de sowie online unter www.greenfiber.de/wuelfrath.