Wüst: PCR-Testkapazitäten schnell erhöhen

34
Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Oliver Berg/dpa
Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Oliver Berg/dpa

Berlin. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat eine rasche Erhöhung der Kapazitäten für die genaueren PCR-Tests zur Identifizierung von Corona-Infektionen gefordert.

«Die hohe Zahl von Neuinfektionen führt zu Engpässen bei der Verfügbarkeit von PCR-Tests», sagte Wüst am Montag nach den Bund-Länder-Beratungen zur rasanten Ausbreitung der Omikron-Virusvariante. Die Gesundheitsminister der Länder hätten daher eine Priorisierung bei den PCR-Tests beschlossen, wonach die PCR-Tests auf Personal in Krankenhäusern, Praxen und Pflege konzentriert werden sollten.

Es müsse aber gleichzeitig auch daran gearbeitet werden, die PCR-Testkapazitäten «schnellstmöglich zu erhöhen». Das erwarteten die Menschen auch mit Blick auf Nachbarländer, die deutlich größere Test-Kapazitäten vorhielten. «Da helfen jetzt keine Schuldzuweisungen in die eine wie die andere Richtung», sagte Wüst, der auch Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) ist. «Wichtig ist, dass wir an der Lage arbeiten, dass das besser wird.» Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) habe zugesagt, an der Ausweitung der Testkapazitäten zu arbeiten.