Räuber besprühen Ehepaar in Schlafzimmer mit Reizgas

54
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Minden. Zwei Räuber haben in Minden zu später Stunde ein Ehepaar in dessen Schlafzimmer überfallen und mit Reizgas besprüht.

Die Täter hätten von den bereits im Bett liegenden Eheleuten Bargeld gefordert, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die 67-Jährige und ihr 68 Jahre alter Mann erlitten einen Schock und wurden medizinisch versorgt.

Nach Polizeiangaben waren die Täter am Sonntagabend über die Eingangstür einer angeschlossenen Fleischerei gewaltsam in das Gebäude eingedrungen. Über eine Verbindungstür seien sie dann in die Wohnräume gelangt. Während ein Täter das Schlafzimmer nach Wertgegenständen durchsucht habe, sei der zweite Unbekannte durch andere Räume gezogen. Die Räuber flüchteten mit Geld und Schmuck.

Die alarmierten Beamten fahndeten nach der Tat erfolglos nach den beiden Männern, die dunkle Kleidung und FFP2-Masken getragen haben sollen. Die Polizei suchte Zeugen.