Schnellstrecke Köln-Rhein/Main gesperrt: Zugausfälle möglich

51
Ein Schutzhaltesignal steht im Bereich eines Bahnhofs. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Schutzhaltesignal steht im Bereich eines Bahnhofs. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Frankfurt/Köln. Die ICE-Strecke zwischen Köln und dem Rhein-Main-Gebiet ist am Mittwochmorgen wegen eines Wildunfalls für 90 Minuten in beide Richtungen gesperrt worden.

Der Zug sei nahe Idstein (Rheingau-Taunus-Kreis) mit einem Reh kollidiert, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn in Frankfurt. Nachfolgende Züge seien ebenfalls angehalten oder umgeleitet worden. Der ICE mit etwa 100 Fahrgästen an Bord war auf dem Weg von Dortmund nach Stuttgart gewesen.