Sperrung der A46: Lkw verliert Diesel aus kaputtem Tank

36
Polizei
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Wuppertal. Ein Lastwagen mit aufgerissenem Tank hat für eine stundenlange Sperrung der Autobahn 46 bei Wuppertal gesorgt.

600 Liter Diesel hatten sich kurz nach Mitternacht auf einer Strecke von mehr als zwei Kilometern über die Fahrstreifen in Richtung Brilon ergossen und mussten aufwendig gereinigt werden, hieß es bei Polizei und Autobahnbetreiberin. Erst am folgenden Nachmittag gab die Autobahn GmbH die Strecke zwischen Wuppertal-Cronenberg und Wuppertal-Varresbeck wieder frei. Allerdings gelte in dem Bereich vorsichtshalber zunächst Tempo 60: Trotz mehrfacher Reinigung müsse am Donnerstag geprüft werden, ob alle Verunreinigungen beseitigt seien, schilderte eine Sprecherin der Autobahngesellschaft, Niederlassung Rheinland. Die Fahrbahnreinigung sei äußerst aufwendig gewesen. In dem Abschnitt befinde sich unter anderem eine Brücke und stellenweise Flüsterasphalt, in dem sich Dreck wie in einem grobporigen Schwamm besonders hartnäckig festsetzen könne.