Joe Laschet: Vater mit SMS aufgeheitert

29
Der Influencer Johannes Laschet beim Eröffnungsabend des CHIO Aachen. Foto: Henning Kaiser/dpa
Der Influencer Johannes Laschet beim Eröffnungsabend des CHIO Aachen. Foto: Henning Kaiser/dpa

Düsseldorf. Der Sohn des früheren NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU), Johannes «Joe» Laschet, sieht die verlorene Kanzlerkandidatur seines Vaters als Befreiung.

«Das Ergebnis war auch ein Stück weit Erleichterung», sagte der Mode-Influencer der «Bild»-Zeitung (Donnerstag). Während des turbulenten Bundestagswahlkampfes habe er seinen Vater unterstützt: «Ich habe meinen Vater in schweren Momenten mit mutmachenden SMS aufgeheitert», erzählte der 32-Jährige.

Zu Weihnachten habe er von seinem Vater eine Bohrmaschine bekommen, sagte Joe Laschet. Umgekehrt habe es Turnschuhe gegeben: «Meinem Vater habe ich einen schwarzen Gürtel und weiße Sneaker geschenkt, weil er jetzt mehr Zeit für legere Outfits hat.»