Mann mit gefälschtem Ausweis will Paket abfangen: Festnahme

36
Ein Absperrband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung» ist vor einem Polizeiwagen aufgespannt. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration
Ein Absperrband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung» ist vor einem Polizeiwagen aufgespannt. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Neuwied. Ein Mann aus Nordrhein-Westfalen hat mit einem gefälschten Ausweisdokument versucht, in Rheinland-Pfalz ein Paket bei der Zustellung zu erbeuten.

Der 26-Jährige habe dafür ein Namensschild am Briefkasten eines Anwesens in Linz am Rhein (Landkreis Neuwied) angebracht, teilte die Polizeidirektion Neuwied/Rhein am Donnerstag mit. Der Name und die Adresse seien auch auf dem gefälschten Ausweis angegeben gewesen.

Er wartete auf den Paketzusteller und bat um Aushändigung «seiner» Paketlieferung, wie es weiter hieß. Der Zusteller habe aber Verdacht geschöpft. Wenig später nahm eine Polizeistreife den Verdächtigen in Linz fest. Der Mann, der schon wegen ähnlicher Delikte polizeibekannt war, soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. In dem Paket befand sich ein Handy im Wert von rund 900 Euro.