Real bleibt Real in Heiligenhaus

1073
Der Real-Markt in Heiligenhaus wird als solcher weitergeführt. Foto: Mathias Kehren
Der Real-Markt in Heiligenhaus wird als solcher weitergeführt. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. Der Real-Markt an der Velberter Straße bleibt erhalten. Er gehört zu den bundesweit 60 Standorten, die nach der Zerschlagung der Warenhauskette unter gleichem Namen fortgeführt werden. Das gaben der aktuelle Real-Eigentümer, der russische Finanzinvestor SCP, und die Unternehmerfamilie Tischendorf jetzt bekannt. Die Unternehmerfamilie und ein Team von Real-Managern kaufen demnach die 60 Filialen. Real habe einen „sehr gesunden Geschäftskern“, erklärte der Frankfurther Unternehmer Sven Tischendorf. Ziel sei, die Warenhäuser mit ihrem Lebensmittel- und Nonfood-Sortiment „substanziell zu modernisieren und damit erfolgreich neu auszurichten“.