Aktuelle Corona-Zahlen in Düsseldorf – 28. Januar

80
Die aktuellen Corona-Zahlen für Düsseldorf. Bild: pixabay
Die aktuellen Corona-Zahlen für Düsseldorf. Bild: pixabay

Düsseldorf. Für Düsseldorf sind 3.488 Neuinfektionen mit dem Coronavirus vom Landeszentrum Gesundheit NRW für die Landeshauptstadt am heutigen Freitag registriert worden.

Das Landeszentrum Gesundheit NRW gibt an, dass aktuell geschätzt rund 9.700 Personen in Düsseldorf infiziert sind. Mit aktuellem Stand wurde bei insgesamt 67.033 Düsseldorferinnen und Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert.

Geschätzt rund 56.700 Bürger sind laut LZG inzwischen genesen. 641 (+ 1) Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind bisher in Düsseldorf gestorben. In Krankenhäusern werden von den Infizierten laut Stadt 206 behandelt, 34 davon intensivmedizinisch.

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt nach Informationen des Landeszentrums Gesundheit derzeit in Düsseldorf bei 527,5 – dieser Wert gibt die Zahl der bekannt gewordenen Infektionen in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohner an.

Nach Schätzungen des Gesundheitsamtes betrug die tatsächliche 7-Tage-Inzidenz für Düsseldorf am Donnerstag rund 950.

Die Stadt teilte zuvor zu den Daten mit: „Der Melde-Rückstau nach Software-Fehler soll diese Woche abgearbeitet werden – Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf arbeitet weiterhin fieberhaft an der Abarbeitung der Corona-Meldungen, die durch ein Software-Problem in den letzten zehn Tagen nicht gemeldet werden konnten.

Grund: Die Landeshauptstadt ist weiterhin von den Einschränkungen durch ein bundesweites Update der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts betroffen, das am 13. Januar 2022 eingespielt wurde. Daher ist die 7-Tage-Inzidenz in Düsseldorf derzeit stark abweichend.“ 

Das Gesundheitsamt arbeite fieberhaft an der Abarbeitung der Corona-Meldungen, heißt es seitens der Stadtverwaltung. Entstanden sei der Rückstau durch ein Software-Problem. Derzeit liegen laut Stadt Düsseldorf etwa 16.000 Meldungen im Eingang der betroffenen Laborschnittstelle.

„Dies entspricht erfahrungsgemäß rund 6.500 bis 7.000 tatsächlichen Fällen, die z. T. auch noch aus der vorvergangenen Woche stammen. Die übrigen Meldungen setzen sich u.a. aus Virusvariantenbefunden und Bestätigungstests zusammen“. Täglich kämen rund 2.000 dieser Meldungen hinzu. „Für den Zeitraum der letzten sieben Tage beläuft sich die Schätzung der tatsächlichen Fälle auf rund 4.000, die noch nicht übermittelt werden konnten“, so die Stadt. 

Die Stadt informiert zudem: „Sobald die Meldungen wieder auf einem aktuellen Stand sind, werden die Mitarbeitenden ihre Arbeit in der Index- und Kontaktnachverfolgung und die derzeit nur eingeschränkt stattfindende Kontaktaufnahme zu positiv Getesteten wieder aufnehmen.“

Die Stadt teilt zudem mit: „Am 27. Januar wurden 544 Abstriche in der städtischen Diagnosepraxis vorgenommen. Im städtischen Drive-In-Testzentrum wurden insgesamt 544 Abstriche genommen. Dazu kommen 330 weitere Abstriche, die durch den mobilen Service vorgenommen wurden. Insgesamt wurden in den zwei städtischen Einrichtungen sowie durch den mobilen Service bisher 216243 Abstriche vorgenommen.”

Corona-Impfzahlen für Düsseldorf

Für den 27. Januar hat die Stadt Düsseldorf 1.221 Impfungen registriert, darunter 133 Erstimpfungen, 360 Zweitimpfungen sowie 728 Auffrischungsimpfungen.

Seit dem 27. Dezember 2020 seien in Düsseldorf 536.190 Menschen geimpft worden, davon hätten 510.500 ihre erste und zweite Impfung erhalten. Insgesamt wurden so bis zum heutigen Tag 1.376.637 Impfungen vorgenommen. Auffrischungsimpfungen hat es 329.947 gegeben.