Andrea Volk „Mahlzeit! Büro und Bekloppte“

67
Andrea Volk wirft einen Blick auf den Arbeitsmarkt der Zukunft - zwischen
Andrea Volk wirft einen Blick auf den Arbeitsmarkt der Zukunft - zwischen "Künstlicher Intelligenz und Natürlicher Dummheit". Foto: Britta Schuessling

Velbert. Am Donnerstag, 10. Februar, ab 19 Uhr ist die Kabarettistin Andrea Volk mit ihrem Programm „Mahlzeit! Büro und Bekloppte“ in der Vorburg Schloss Hardenberg zu Gast. Karten gibt es bei den Velberter Kulturloewen.

„Geschmeidig wurstelt sich Andrea Volk durch den Büroalltag 4.0: Stets auf der Hut vor Stress, bekloppten KollegInnen und beschrifteten Milchtüten im Abteilungskühlschrank. Da geschieht das Unvorstellbare: Das Change-Management in Kooperation mit so einem dämlichen Virus stellt Volks fröhliche Arbeitswelt auf den Kopf.

Der neue Chef trägt einen Dutt, der entpersonalisierte Arbeitsplatz zeigt, dass Hygiene ein dehnbarer Begriff ist und dank Feuchttüchern und Desinfektionssprays sieht es im Büro aus wie im Puff. Der Gruppenausflug zur agilen Schulung bestätigt Volks schlimmste Befürchtungen: Ständig wuselt alles durcheinander und der einzige inoffizielle Ruheraum ist die Toilette. Doch wie lange kann man dortbleiben, ohne dass es die automatisierte Zeiterfassung mit dem Urlaubsanspruch verrechnet?

Gott-sei-Dank gibt es die Teeküche, also known as ‚Kommandozentrale‘, in der Frau Volk mit Kollege Meierchen von Human Ressource Management Gegenmaßnahmen ergreift… Und so übt Volk die Work-Life-Balance mit Legosteinen und wirft ganz nebenbei einen Blick auf den Arbeitsmarkt der Zukunft; zwischen Künstlicher Intelligenz und Natürlicher Dummheit.

Ein neues Kabarett-Highlight aus der Feder der Erfolgs-Autorin und Büro-Opfers, bei dem Sie sich wieder fragen werden: Arbeitet die bei uns?“, so kündigen die Kulturloewen den Programmpunkt an.