Förderung für Dach- und Fassadenbegrünung

93
Die Herstellung eines sogenannten Gründachs wird gefördert. Foto: Pixabay
Die Herstellung eines sogenannten Gründachs wird gefördert. Foto: Pixabay

Velbert. Im Rahmen des „Sonderprogramm Klimaresilienz“ verfügt die Stadt Velbert über Fördermittel des Landes NRW für private Dach- und Fassadenbegrünungen an Bestandsgebäuden. Bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten sind förderbar, sofern die Maßnahme noch bis Ende April 2022 abgeschlossen werden kann. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Zu den förderfähigen Komponenten zählen nicht nur die klassischen Elemente einer Dachbegrünung wie Substrat, Filtervlies oder Saatgut, sondern zum Beispiel auch die Dachabdichtung, wenn der ausführende Betrieb eine konkrete Erfordernis nachweisen kann. Zu den Förderbestimmungen gehört auch, dass die Bauabnahme des zu begrünenden Gebäudes mindestens fünf Jahre zurückliegen muss.

Derzeit können noch letzte Restbestände des Fördertopfs abgerufen werden. Bei Eingang mehrerer Anträge entscheidet das Eingangsdatum des Antrags über die Förderung. Das erforderliche Antragsformular ist online unter https://www.velbert.de/buergerinfo/umwelt-und-klimaschutz/klimaschutz/selbst-aktiv-werden/klimaresilienz. Weitere Informationen zum „Sonderprogramm Klimaresilienz“ gibt der Klimaanpassungsmanager der Stadt Velbert Thomas Geißler: 02051/26-2779 oder thomas.geissler@velbert.de.