Öffentliche Fahndung: Gruppe attackiert vier Menschen

51
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Duisburg. Eine Gruppe soll am Hauptbahnhof in Duisburg vier Menschen angegriffen und verletzt haben. Nun sucht die Polizei mit Fotos öffentlich nach den Tatverdächtigen, wie sie am Freitag mitteilte.

Nach der Tat, die sich bereits im Oktober 2021 ereignet hatte, waren die mutmaßlichen Täter demnach mit der Bahn in Richtung Dortmund geflüchtet. Die zehnköpfige Gruppe sei zuvor in einem Regionalzug mit den vier Menschen aus «der Punker-Szene» in Streit geraten. Ein Zugbegleiter habe sie daraufhin aufgefordert, in Duisburg auszusteigen. Am Bahnsteig sei es dann zu der Attacke gekommen. «Es wurden Schläge und Tritte ausgeführt, die bis zur Bewusstlosigkeit der Geschädigten führten», teilte die Polizei weiter mit.

Durch die Öffentlichkeitsfahndung erhofft sie sich nun neue Hinweise auf die Identität der Tatverdächtigen. Wie viele Menschen tatsächlich an dem Angriff beteiligt waren oder verletzt wurden, teilte die Polizei nicht mit.