Welt-Lepra-Tag: Landrat ruft zum Spenden auf

28
Landrat Thomas Hendele. Archivfoto: Mathias Kehren
Landrat Thomas Hendele. Archivfoto: Mathias Kehren

Kreis Mettmann. Anlässlich des diesjährigen Welt-Lepra-Tages am Sonntag, 30. Januar, ruft Landrat Thomas Hendele dazu auf, sich mit einer Spende zu beteiligen: Jährlich erkranken weltweit mehr als 200.000 Menschen an Lepra.

„Jährlich erkranken noch immer mehr als 200.000 Menschen weltweit an Lepra. Hinzu kommen zirka vier Millionen Menschen, die mit leprabedingten Behinderungen leben“, so Landrat Thomas Hendele. Die Krankheit sei bis heute in vielen Ländern des Globalen Südens verbreitet. Seit Jahrzehnten führen Indien, Brasilien und Indonesien die Fallstatistik der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an.

Hendele: „Diese Menschen brauchen Hilfe in Form von Medikamenten, von medizinischer und sozialer Rehabilitation. Die WHO hat daher neue Strategien entwickelt und Ziele definiert, um Lepra und weitere vernachlässigte Tropenkrankheiten (NTDs) bis 2030 endlich zu eliminieren.

Zum 68. Welt-Lepra-Tag am 30. Januar unter dem Motto „100% committed“ ruft die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) dazu auf, gerade diese Menschen nicht allein zu lassen und ihr Schicksal nicht zu vergessen. Diesem Aufruf schließe ich mich gerne an.“

Der Landrat ruft auf: „Bitte unterstützen Sie die Arbeit der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe mit einer Spende. Helfen Sie mit, möglichst vielen Menschen die Bedrohungen von Behinderungen und einer gesellschaftlichen Ausgrenzung zu ersparen.

Lepra ist noch nicht besiegt. Um die Krankheit in absehbarer Zeit besiegen zu können, sind die Hilfsorganisationen auf jede noch so kleine Spende angewiesen. Unter dem diesjährigen Motto „100% committed“ bitte ich die Bürger in unserem Kreis auch in diesem Jahr solidarisch zu sein und die Arbeit der DAHW zu unterstützen. Helfen Sie mit, diese lebensbedrohende Krankheit zu bekämpfen und die Gesundheitsversorgung in den ärmsten Ländern weiter zu verbessern.“

Hier bei uns im Kreis Mettmann setzen sich die Aktionsgruppen Haan und Hilden seit 40 Jahren in Nepal und seit über 50 Jahren in Uganda ehrenamtlich für Lepra-Projekte der DAHW ein.

Spendenkonten:

  • DAHW e.V. Aktionsgruppe Haan, Konto 220 111, Stadtsparkasse Haan
    (IBAN DE48 3035 1220 0000 2201 11)
  • DAHW e.V. Spendenkonto, Konto 9696, Sparkasse Münsterland Ost
    (IBAN DE52 4005 0150 0000 0096 96)