Wülfrath gegen Atomwaffen: Offiziell „Mayors for Peace“-Mitglied

88
Eine Urkunde für die Mitgliedschaft hat die Stadt erhalten. Foto: Stadt Wülfrath
Eine Urkunde für die Mitgliedschaft hat die Stadt erhalten. Foto: Stadt Wülfrath

Wülfrath. Wülfrath gehört seit Jahresbeginn der Organisation „Mayors for Peace“ an. 

Auf Antrag der Fraktion Die Linke/Wülfrather Liste hat der Rat der Stadt in seiner Sitzung am 29. September 2021 beschlossen, den „Mayors for Peace“ als Mitglied beizutreten.

Die Organisation ist ein internationales Netzwerk von Städten, das sich der Friedensarbeit, insbesondere der atomaren Abrüstung, verschrieben hat. Mit der Übersendung der Urkunde „Certification of Membership“ ist Wülfrath zum 1. Januar 2022 offiziell Mitglied im weltweiten Netzwerk, dem über 8.000 Städte in 165 Ländern angehören.

In Deutschland unterstützen rund 580 Städte, Gemeinden und Landkreise das Ziel einer atomwaffenfreien Welt durch ihre Mitgliedschaft in Mayors for Peace. Die Organisation wurde 1982 auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Hiroshima, Takeshi Araki, gegründet.

Die „Bürgermeister für den Frieden“ tragen durch ihre Mitgliedschaft dazu bei, das öffentliche Bewusstsein aufrecht zu erhalten, dass die Abschaffung von Atomwaffen ein notwendiger Beitrag ist, echten und dauerhaften Frieden in der Welt zu verwirklichen.