Mann wünscht Polizisten „so etwas wie in Rheinland-Pfalz“

111
Eine Polizeibeamtin trägt ihre Dienstwaffe am Gürtel. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild
Eine Polizeibeamtin trägt ihre Dienstwaffe am Gürtel. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Hagen. Noch am Tag der tödlichen Schüsse auf zwei Polizisten im rheinland-pfälzischen Kusel hat ein Mann in Hagen zwei Beamte mit den Worten «So etwas wie heute Morgen in Rheinland-Pfalz sollte euch viel öfter passieren» beschimpft.

Nach seiner Anspielung auf den gewaltsamen Tod der Beamten habe er noch hinzugefügt, dass sich die Polizisten dann nicht mehr wie «die Könige der Welt aufführen würden», teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 39-Jährige war am Montagabend mit einer Streifenwagenbesatzung in Streit geraten – nachdem er sie bei einer Fahrt zu einem Diebstahl-Einsatz behindert hatte.

Der Streifenwagen hatte zuvor eine Engstelle zwischen am Straßenrand geparkten Autos passieren wollen, als er von dem entgegenkommenden Auto blockiert wurde. Weil der 39-Jährige sich auch nach Aufforderung weigerte, Platz zu machen, kontrollierte die Polizei die Personalien, den Führerschein sowie den Atemalkohol des Mannes, wobei es zu den Beleidigungen gekommen sei. Den Mann erwarte eine Strafanzeige wegen Nötigung und Beleidigung.