Bochum fehlt mit Losilla „Herzstück der Mannschaft“

37
Bochums Anthony Losilla jubelt nach dem Schlusspfiff. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild
Bochums Anthony Losilla jubelt nach dem Schlusspfiff. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Bochum. Ohne Kapitän Anthony Losilla muss Fußball-Bundesligist VfL Bochum am Freitagabend bei Hertha BSC antreten.

Losilla hat sich ebenso wie Innenverteidiger Erhan Mašović, der zuletzt nicht mehr zur Stammformation zählte, mit dem Coronavirus infiziert und befindet sich in Isolation. Bochums Trainer Thomas Reis sprach am Mittwoch davon, dass mit Losilla «das Herzstück der Mannschaft fehlt.» Wer den Kapitän im Mittelfeld ersetzten wird, ist offen. «Ich habe mehrere Pläne im Kopf», sagte Reis vor dem Gastspiel in Berlin, wo den Bochumern zuletzt im April 1991 ein Bundesliga-Sieg gelang.

Als Alternativen stehen vor allem der 34 Jahre alte Robert Tesche, der im ersten Bundesligaspiel in Wolfsburg nach wenigen Minuten die Rote Karte gesehen hatte, und der im Sommer von Borussia Dortmund II verpflichtete 22-jährige Patrick Osterhage zur Verfügung. «Wir wissen, was wir an beiden haben», sagte Reis. Denkbar ist aber auch, dass diesmal Elvis Rexhbecaj die Losilla-Position vor der Vierer-Abwehrkette einnimmt.