Bundespolizist bestohlen: Landespolizei fasst den Dieb

29
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Siegburg. Während ein Bundespolizist in Siegburg eine Schlägerei beendete, hat ihm ein Dieb seinen Rucksack gestohlen.

In der Nacht zum Donnerstag hätten sich mehrere Menschen am Bahnhof in Siegburg geprügelt, berichtete die Bundespolizei in Köln. Ein 21-jähriger Bundespolizist auf dem Heimweg habe kurzentschlossen eingegriffen und dazu seinen Rucksack abgestellt.

Ein Dieb habe sich von der Uniform des Rucksackbesitzers nicht abschrecken lassen, die Gelegenheit genutzt, das Gepäckstück mitgenommen und sei auf einem Fahrrad getürmt. Doch dann kam die Landespolizei ihrem Kollegen zur Hilfe, stellte den 35-Jährigen und übergab ihn der Bundespolizei.

Der Mann sei bereits früher einschlägig aufgefallen. Der Rucksack-Klau sei zudem von einer Videokamera festgehalten worden. Seine Personalien wurden ebenso erfasst wie die der Fünf, die sich an der Schlägerei beteiligt hatten.