Weltkriegsbombe in Lage entschärft

26
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Lage. Mehr als zehn Stunden nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Lage (Kreis Lippe) ist der Blindgänger entschärft worden.

Die Polizei gab in der Nacht zu Donnerstag Entwarnung, nachdem die US-amerikanische 500-Kilogramm-Bombe am Mittwochnachmittag bei Tiefbauarbeiten entdeckt worden war. Die Gebäude im Radius von 500 Meter rund um den Fundort wurden evakuiert – etwa 1800 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Sie konnten in einem Schulzentrum unterkommen. Nach Beendigung der Entschärfung kurz vor halb drei Uhr morgens konnten sie wieder nach Hause zurückkehren.