Laumann spricht überraschend bei Demo von Impf-Befürwortern

34
Karl-Josef Laumann (CDU, r) steht bei seinem überraschenden Besuch einer Demonstration von Impf-Befürwortern vor dem Transparent «Impfen statt Schimpfen». Foto: -/Nord-West-Media TV /dpa
Karl-Josef Laumann (CDU, r) steht bei seinem überraschenden Besuch einer Demonstration von Impf-Befürwortern vor dem Transparent «Impfen statt Schimpfen». Foto: -/Nord-West-Media TV /dpa

Ibbenbüren. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) ist überraschend bei einer Demo von Impf-Befürwortern in Ibbenbüren erschienen.

Wie die «Ibbenbürener Volkszeitung» (IVZ) und der WDR am Donnerstagabend berichteten, griff Laumann auch zum Mikrofon – und sprach zu den Demonstranten.

Unter dem Motto «Impfen statt Schimpfen» hatten sich laut IVZ rund 200 Menschen versammelt, um gegen eine ebenfalls stattfindende Demo von Gegnern der Corona-Maßnahmen zu protestieren. Zu diesem Protest kamen laut der Zeitung rund 400 Teilnehmer zusammen.

Wie der WDR berichtete, lobte Laumann, der rund zehn Kilometer entfernt wohnt, das Motto der Impf-Befürworter-Demo. Das unterstütze er gerne. Der Minister habe zudem über den neuen Impfstoff Novavax gesprochen. Seine Hoffnung sei, dass dieser Impfstoff auch bisherige Impfskeptiker erreiche.