Transporter beschädigt und geflüchtet: 4.000 Euro Schaden

95
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Velbert. Zwischen 15 Uhr am Freitag, 28. Januar, und etwa 8 Uhr am Mittwoch. 2. Februar, hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen weißen Ford Transit in Velbert-Bonsfeld beschädigt. 

Wie die Polizei berichtet, hatte sich der Verursacher nach dem Unfall unerlaubt entfernt, ohne sich um eine Regulierung des Schadens zu kümmern.

„Der Fahrer des weißen Ford Transit hatte sein Fahrzeug im genannten Zeitraum auf einem Parkplatz an der Straße Bodensfeld abgestellt“, so die Behörde. „Als er zu dem Wagen zurückkehrte, stellte er Kratzer und Dellen fest. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.“

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 946 6110, jederzeit entgegen.