Gedenkstätte für Rudi Assauer auf dem Schalke Fan-Feld

52
Die Sonne scheint über der Baustelle für das sogenannte Schalker FanFeld. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild
Die Sonne scheint über der Baustelle für das sogenannte Schalker FanFeld. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild

Gelsenkirchen. Der langjährige Schalker Manager Rudi Assauer soll eine Gedenkstätte auf dem Schalke Fan-Feld erhalten.

Dies bestätigte der Geschäftsführer des Friedhofs Gelsenkirchen Beckhausen-Sutum, Ender Ulupinar, der damit einen Wunsch von Assauers Tochter Katy umsetzt. Zuvor hatten die Zeitungen der Funke Mediengruppe darüber berichtet. Die Zeremonie für den 2019 im Alter von 74 Jahren verstorbenen Assauer soll am 30. April, seinem Geburtstag, stattfinden.

Dabei gehe es um eine Erinnerungsstätte und nicht um eine Umbettung, betonte Ulupinar, der auch für die Kosten dieser Gedenkstätte aufkommt. «Rudi wird das Ehrengrab 04 bekommen», sagte Ulupinar der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Katy Assauer hatte zuvor am dritten Todestag ihres Vaters in den sozialen Netzwerken den Wunsch publik gemacht. «Für Dich möchte ich an diesem so besonderen Ort einen Platz der Erinnerung schaffen, den Du Dir immer gewünscht hast und der Dir gerecht wird. Einen Ort, an dem Dich die Menschen an Dich denken und Dich auch am Mittelkreis besuchen können.»