Hausbrand in Mülheim: Ersthelfer retten verletzte Bewohner

29
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Mülheim an der Ruhr. Zwei Menschen sind bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus im Stadtteil Heißen in Mülheim an der Ruhr verletzt worden.

Eine ältere Frau lag nach Angaben der Feuerwehr beim Eintreffen der Einsatzkräfte schwer verletzt vor dem Haus, aus dem dichter schwarzer Rauch drang. Ein ebenfalls älterer Mann wurde demnach durch Nachbarn aus dem verrauchten Einfamilienhaus geführt. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung. Die beiden Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Das Feuer war am späten Sonntagabend aus bislang ungeklärter Ursache in einem Zimmer im ersten Stock ausgebrochen, wie es hieß. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.