Mann schüttet obdachloser Frau heißen Kaffee ins Gesicht

184
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Köln. Im Kölner Hauptbahnhof hat ein Mann einer auf dem Boden schlafenden Obdachlosen heißen Kaffee ins Gesicht geschüttet.

Offenbar hatte er sich darüber geärgert, dass sie ihm im Weg war. Nach Angaben der Bundespolizei vom Montag ereignete sich der Vorfall am Samstagmorgen. Der 37-Jährige bekam eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zwei Polizeibeamte waren an dem Morgen darauf hingewiesen worden, dass eine Frau die Reinigung blockiere, da sie mitten in der Bahnhofspassage liege. Sie gingen zu der Frau und sprachen die 33-Jährige mehrfach an. Anscheinend unter dem Einfluss von Alkohol schlief sie jedoch immer wieder ein. Ein 53 Jahre alter Zeuge wandte sich daraufhin an die Polizisten und wies sie darauf hin, dass ein Mann die Frau nur kurz vorher mit einem Getränk überschüttet habe. Zuvor habe er sie aufgefordert, aufzustehen. Die Polizisten stellten in der Tat Rötungen im Gesicht der Frau fest und alarmierten einen Krankenwagen, der sie zur weiteren Behandlung in eine Klinik brachte.