Gronauer bedroht per Video Polizei: Festnahme

30
Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration
Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Gronau. Aus Ärger über zwei Strafbefehle hat ein 33-Jähriger Gronauer in einem Internet-Video die Polizei beschimpft und bedroht und dabei einen Joint geraucht.

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Noch am selben Tag sei die Wohnung des 33-Jährigen durchsucht worden, teilte die Kreispolizei Borken am Mittwoch mit. Die Beamten hätten einen Schlagring und mehr als 100 Gramm Marihuana gefunden. Der 33-Jährige habe zusammen mit einem 29-Jährigen versucht zu fliehen, als die Polizei anrückte, und sich danach gegen die Festnahme gewehrt.

Er muss jetzt mit Verfahren wegen Bedrohung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Drogenbesitzes und Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen. Grund der beiden Strafbefehle über zusammen mehr als 2500 Euro war Autofahren unter Alkoholeinfluss.