30-Jähriger Hohl wird Sportchef bei Regionalligist Aachen

10
Der Spielball der Saison 2021/2022 der Bundesliga liegt auf dem Rasen. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild
Der Spielball der Saison 2021/2022 der Bundesliga liegt auf dem Rasen. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Aachen. Der frühere Fußball-Bundesligist Alemannia Aachen setzt in der sportlichen Leitung auf junges Blut.

Der erst 30 Jahre alte Helge Hohl wird Sportdirektor des vom Abstieg in die fünfte Liga bedrohten Traditionsvereins. Das gab die Alemannia am Donnerstag bekannt. Hohl wird Nachfolger des Bundesliga erfahrenen Martin Bader, von dem sich der Verein Mitte Dezember getrennt hatte. Der gebürtige Bonner Hohl war in den vergangenen zwölf Jahren als Trainer tätig, zuletzt bis Ende 2021 knapp vier Jahre in Bergisch Gladbach, das er zwischenzeitlich in die Regionalliga führte.