Einbruchserie in Testzentren: Zwei Verdächtige in Haft

14
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Die Polizei hat nach einer Einbruchsserie in Corona-Testzentren zwei 35-jährige Verdächtige festgenommen.

Die Männer, die auch wegen anderer Vergehen gesucht würden, seien inzwischen in Haft, berichtete das Polizeipräsidium Recklinghausen am Freitag. Ein Großteil der Beute sei in einem Kellerraum in Dorsten gefunden und sichergestellt worden. Das Diebesgut stamme aus Testzentren in Marl, Dorsten, Haltern, Wesel, Düsseldorf, Oberhausen, Velbert, Solingen, Essen und Duisburg. Die Diebe hätte dabei fast alles mitgenommen – von Corona-Tests und Masken über Laptops und Drucker bis zu Kugelschreibern. Bei dem Einbruch in Haltern waren sie gefilmt worden – so kam ihnen die Polizei auf die Spur.