Plötzlich bewusstlos am Steuer: 62-Jähriger rammt Autos

14
Blaulicht und der Hinweis «Unfall» leuchten auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Blaulicht und der Hinweis «Unfall» leuchten auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Wuppertal. Beim Abbiegen von einer Bundesstraße auf eine Autobahnzufahrt ist ein 62-jähriger Autofahrer in Wuppertal aus noch unbekannten Gründen plötzlich ohnmächtig geworden.

Er habe mit seinem Wagen erst ein Auto im Vorbeifahren gestreift und dann einen anderen Wagen gerammt, der im Gegenverkehr auf die Weiterfahrt wartete, berichtete die Polizei. Durch die Wucht des Aufpralls sei der Wagen des 62-Jährigen von der Fahrbahn abgekommen, gegen ein Brückengeländer gefahren und dann mit einem entgegenkommenden Reisebus kollidiert. Der Bus und das Auto des 62-Jährigen mussten abgeschleppt werden. Der Mann erlitt bei dem Unfall am Donnerstagnachmittag laut Polizei nur leichte Verletzungen, alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.