Wegen Lichthupe: Autofahrer rastet aus und droht mit Pistole

64
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Volkmann
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Volkmann

Haan. Am Donnerstagmorgen hat ein Unbekannter eine 55-jährige Autofahrerin auf der Landstraße in Haan mit einer Pistole bedroht. Der Mann flüchtete laut Polizei mit einem weißen Kia.

Nach Angaben der Polizei kam es gegen 7.20 Uhr zu dem Vorfall. Die 55-jährige Wuppertalerin hatte zuvor die Absicht, auf die A46 in Richtung Düsseldorf aufzufahren. „Nach eigenen Angaben wurde sie hierbei durch den Fahrer eines weißen Kia behindert“, so die Polizei. „Die Wuppertalerin betätigte die Lichthupe, um den Fahrer auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen“.

Der Fahrer solle mehrere „riskante Fahrmanöver“ durchgeführt haben, die Wuppertalerin habe darauf mit Vollbremsungen reagieren müssen. An der Anschlussstelle Haan-Ost fuhr die 55-Jährige auf die Landstraße in Richtung Haan. Der bislang unbekannte Kia-Fahrer solle ihr gefolgt sein. Auf einem Parkplatz endete sie Fahrt der Wuppertalerin.

Der Unbekannte blockierte mit seinem Kia den Wagen der Wuppertalerin, dann stieg er aus, schlug mehrfach laut rufend mit der Faust gegen die Windschutzscheibe des VW Polo der 55-Jährigen. Als sie dem Mann zu verstehen gab, dass sie bereits den Notruf der Polizei auf ihrem Handy gewählt hatte, ließ der Mann zunächst von ihr ab. „Er kehrte jedoch nach kurzer Zeit zurück und soll mit einer Pistole in der Hand erneut versucht haben, die Fahrzeugscheibe gewaltsam zu zerstören“, berichtet die Polizei. Der Mann flüchtete vor Eintreffen der Beamten.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen sowie zur Identität des bisher noch unbekannten Angreifers tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Haan, Telefon 02129 9328 6480, in Verbindung zu setzen.